Wandern mit Eseln

Anlässlich des Jubiläums „60 Jahre Störrischer Esel“ wollen wir in der nächsten Saison Wanderungen mit unseren Namensgebern in das Programm aufnehmen. Besonders für Familien wird dieses Erlebnis ein Highlight der Saison werden.
Durch die Arbeit mit den Eseln habe ich einiges gelernt. Die Tiere, die Ausrüstung mit Sätteln und Halftern sowie die alten Eselswege haben seit Jahrhunderten auf Korsika eine Tradition, die wir Euch gerne weitergeben möchten.

Was – entgegen unserem Feriendorf-Namen – sicher nicht stimmt ist, dass die Esel „störrisch“ sind. Esel sind sehr intelligente und gelehrige Tiere, die sich auf einer Wanderung immer den leichtesten Weg suchen. Daher sollte man dem Esel vertrauen und ihn seinen Weg gehen lassen. Nur bei manchen Hindernissen, wie zum Beispiel Bächen oder Felsen, kann man leicht am Halfter ziehen, wenn der Esel stehen bleibt. Anders als das Pferd ist der Esel kein Fluchttier, sondern er bleibt bei Gefahr stehen und trifft sorgfältig eine Entscheidung, wozu er oft eine Denkpause benötigt. Esel haben auch ein gutes Gedächtnis, das es ihnen ermöglicht, sich an Orte und Wege zu erinnern, die sie bereits vor langer Zeit zurückgelegt haben.
Wenn Kinder auf den Eseln reiten, braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben. Esel sind Arbeitstiere und haben jedes Mal eine Freude, wenn sie für die Wanderung mit Sattel und Halfter angeschirrt werden. Es gibt klare Arbeitsbedingungen für die Esel: Nach einer langen Tour folgt eine kurze Tour und mindestens jeder vierte Tag ist ein Ruhetag. Darüber wird genau Buch geführt und auch der Tierschutzverein kontrolliert die Gegebenheiten. Aber ohnehin sind die Esel für unseren Partner sein „Ein und Alles“ und werden sehr gut behandelt. Dazu gehört auch, dass die Esel genügend Auslauf und Weidefläche und beste Verpflegung haben.

Unser Partner hat viele Esel, wobei aber nur etwa die Hälfte fertig ausgebildet ist. Die Ausbildung eines Esels, damit er von erfahrenen, als auch unerfahrenen Menschen geführt werden kann, erfordert viel Geduld und Zeit und kann Monate bis Jahre dauern. Danach kann sich der Esel anpassen und ist sehr zutraulich. Unsere Esel-Wanderungen werden vorwiegend leichte Familienwanderungen sein. Für Fortgeschrittene sind auf Anfrage aber auch anspruchsvolle Tageswanderungen oder mehrtägige Touren möglich.

Ia, ia,
Edgar Eberle, Tourenführer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here