Wandern auf Korsika: Die schönsten Berge & Gipfel

Die schönsten Gipfel auf KorsikaKorsika ist von allen Mittelmeerinseln die gebirgigste und wartet mit über 70 Gipfeln auf, die mehr als 2000 Meter hoch sind. Nicht umsonst wird Korsika auch das „Gebirge im Meer“ genannt und läßt Wanderherzen höher schlagen!

Korsika bietet für Wanderbegeisterte zahlreiche Küsten- und Bergwanderungen. Auf Korsika gibt es einfache Wanderwege über anspruchsvolle Touren bis hin zu hochalpinen Bergtouren. Durch die nahe Lage zur Küste werden Sie immer wieder mit traumhaften Blicken aufs Meer belohnt.

Rhomberg Reisen bietet im Frühjahr und im Herbst eine geführte Wanderreise an. Durch unsere deutschsprachigen, ortskundigen Wanderführer werden Wanderbegeisterte zu den schönsten Punkten der korsischen Bergwelt geführt. Für Aktivurlauber ist das Feriendorf Zum Störrischen Esel ideal. Wöchentlich werden mehrere geführte Wandertouren von einfach bis hochalpin mit einem deutschsprachigen Wanderführer angeboten. Speziell für Gäste, die das erste Mal auf Korsika wandern möchten, empfiehlt sich die Teilnahme an einer geführten Wandertour.

Wir haben für Sie die schönsten Gipfel für Ihre Wanderungen auf der bezaubernden Mittelmeerinsel Korsika herausgesucht.

1. Paglia Orba

Die Paglia Orba ist aufgrund ihrer charakteristischen Silhouette auch als das „Matterhorn“ Korsikas bekannt. In den Felsnischen auf 2.525 m findet man sogar einige wunderschöne Blumenpolster. Die Steilrinnen beim Gipfelaufstieg sind bis in den Sommer hinein schneebedeckt.

PagliaOrba

2. Monte Rotondo

Der Monte Rotondo ist der Granitgipfel Korsikas und liegt im Herzen der Insel. Er ist der zweithöchste Berg und bietet einen grandiosen Rundblick. Eine Besonderheit auf dem Gipfel ist die in Fels eingelassene Biwakhütte. Der Monte Rotondo ist 2.622 m hoch und daher nur 84 m kleiner als der höchste Berg Korsikas, der Monte Cinto.

MonteRotondo

3. Monte Cinto

Mit 2.706 m ist der Monte Cinto der höchste Gipfel der Insel und der König der korsischen Berge. Bei klarem Wetter reicht die Sicht vom Cinto-Gipfel bis zur Ost- und Westküste. Den Monte Cinto kann man entweder von Lozzi oder von Haut Asco aus besteigen.

MonteCinto

4. Monte d’Oro

Der Monte d’Oro ist ein Felsparadies über dem Vizzavonapass. Den 2.389 m hohen Berg kann man auf 2 verschiedenen Routen besteigen, dadurch hat man die Gelegenheit, den Erlebnischarakter dieser aussichtsreichen Tour voll auszunützen. Bei gutem Wetter kann man vom Gipfel des Berges bis zum Golf von Ajaccio sehen. Der Anstieg wird allerdings bis Juni durch Schneefelder ein wenig erschwert.

Monte d'Oro

5. Bavella

Schon vom Meer ziehen die bizarren Gipfel des Bavella-Massivs die Blicke auf sich. Ihre Farbe wechselt mit dem Tageslicht, bei Gewitter halten sie die Wolken fest. Ein Ausflug zu den Bavella-Nadeln, zumindest zum Col de Bavella (1.218 m) gehört im Südwesten schlicht zum Urlaub.

Bavella-Massiv

6. Capu d’Orto

Die Besteigung des Capu d’Orto ist eine der abwechslungsreichsten Touren der Insel und wird von einem fantastischen Tiefblick auf den Golf von Porto gekrönt. Der Aufstieg auf den 1.294 m hohen Berg ist überwiegend leicht, aber zum Teil auch ziemlich anstrengend.

Capu d' Orto

7. Monte Senino

Der Monte Senino ist der nördliche Eckpfeiler des Golfs von Porto. Trotz seiner geringen Höhe von nur 618 m ist er einer der schönsten und abenteuerlichsten Gipfel Korsikas. Er eröffnet einen einzigartigen Rundblick auf zwei Buchten, den Golf von Porto und den Golf von Girolata, sowie auf den Hauptkamm.

Monte Senino

8. Monte Tolu

Der Monte Tolu bietet einen grandiosen Ausblick auf die Balagne und sein Tiefblick vom „Balkon der Balagne“ darf daher getrost als einer der schönsten Korsikas bezeichnet werden. Trotz den 1.332 Höhenmetern ist es ein leichter Aufstieg, allerdings mit kurzen Kletterpartien am Gipfel.

Monte Tolu

9. Monte San Petrone

Dieser schönste und höchste Gipfel der Castagniccia eröffnet uns einen herrlichen Rundblick auf die korsischen Alpen und die grüne Wellenlandschaft des „Kastanienwäldchens“. Der einfachste Aufstieg erfolgt vom Col de Prato. Hingegen sind die Wanderwege von Campana oder Campodonico landschaftlich um einiges eindrucksvoller.

Monte San Petrone

10. A Muvrella

Die A Muvrella ist berühmt für ihren grandiosen Ausblick auf die Gipfelwelt rund um den Monte Cinto sowie die Bucht von Calvi. Diese beliebte Unternehmung auf 2.148 m darf aber nicht unterschätzt werden, da sie neben einem ausgesprochen steilen Anstieg auch manchmal ein unangenehm luftiges „Klettervergnügen“ bereitet.

A Muvrella

11. Capu di a Veta

Der Capu di a Veta ist der Hausberg von Calvi. Er ist von der Ortschaft Calvi gut zu Fuß erreichbar und vor allem zur Blütezeit besonders schön. Der Aufstieg ist frühmorgens sehr empfehlenswert, da man dann den Sonnenaufgang über der Bucht von Calvi miterleben kann. Der Aufstieg auf den 703 m hohen Hausberg ist auch für sportliche Kinder geeignet.

Capu di a Veta

12. Monte Renoso

Der Monte Renoso hat mit seinen 2.352 m einen unvergleichlichen Ausblick über den Süden der Insel bis nach Sardinien. Von den über 50 Zweitausendern ist der Monte Renoso der mit Abstand am leichtesten erreichbare Gipfel. Die Wanderung ist schon alleine wegen dem wunderschön gelegenen Bastanisee empfehlenswert.

Monte Renoso

3 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für den Beitrag. Meine Familie und ich werden im Herbst auch nach Korsika reisen und sind begeisterte Wanderer. Dieser Artikel beinhaltet echt tolle Tipps zu Wanderrouten. Einige davon werden wir sicherlich mal in Angriff nehmen. Nächsten Monat geht es allerdings erstmal nach Österreich zum Arlberg. Die Region wurde uns von vielen Freunden schon wärmstens empfohlen. Ein Hotel haben wir auch schon gefunden: http://www.tihof.at/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here