Korsika Infos: Was Sie vor der Reise wissen sollten

Wenn man eine Reise nach Korsika plant, ist es nützlich, einige Infos über Korsika und Frankreich zu kennen, um später keine Überraschungen zu erleben. Die Mentalität auf Korsika unterscheidet sich nämlich deutlich von Deutschland, Österreich oder der Schweiz, und auch die Interpretation bestimmter Begriffe erfolgt auf Korsika oft anders als bei uns. Wir haben Ihnen deshalb die wichtigsten Infos über Korsika zusammengestellt, die Sie vor der Reise wissen sollten, um Ihren Urlaub auf Korsika stressfrei genießen zu können.

Korsika FAQ – Antworten auf häufige Fragen

Was ist ein Französisches Frühstück?

Als Mitteleuropäer frühstückt man im Urlaub gerne mit frischen Croissants, Vollkornbrot, Butter, Marmelade, Müsli, Wurst, Eiern und Käse. Nicht so der Franzose. So besteht ein „Französisches Frühstück“ üblicherweise aus einem heißen Getränk nach Wahl, Fruchtsaft, ein bis zwei Croissants oder anderem Gebäck mit Butter und Marmelade. Manche Hotels erweitern gegen Gebühr ihr Frühstücksangebot mit Wurst, Käse und Joghurt, nur die wenigsten Hotels bieten ein Frühstücksbuffet nach mitteleuropäischem Standard an.

Wie groß ist ein Französisches Doppelbett (Grand Lit)?

Auch die Schlafgewohnheiten der Franzosen weichen etwas von den unseren ab. Wir sind es gewohnt in großen Betten (180 cm x 200 cm) zu schlafen. Nicht so in Frankreich. Ein französisches Doppelbett (grand lit) ist nur 140 cm bzw. 160 cm breit, bestehend aus einer durchgehenden Matratze und einer gemeinsamen Decke. Je nach Feriendomizil können Sie zwischen französischem Doppelbett und 2 Einzelbetten wählen.

Wie gut ist die Zimmerausstattung in Unterkünften auf Korsika?

Vor allem in Feriendomizilen der 2 und 3 Sterne-Kategorie sind die Zimmerausstattungen eher zweckmäßig und können nicht immer mit der bei uns üblichen Wohnqualität mithalten. Duschen in Badezimmern verfügen nicht obligatorisch über einen Duschvorhang. Dies trifft auf Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Villen und Clubs gleichermaßen zu.

Ist das Leitungswasser auf Korsika Trinkwasser?

Das Leitungswasser in Korsika ist Trinkwasser. Allerdings wird es zur Sicherheit noch mit Chlor versetzt. Dieser Geschmack ist für Personen die sonst nur chlorfreies Wasser kennen sicher etwas ungewohnt – wenn auch ungiftig. Zum Durst stillen ist somit vermutlich ein stilles Mineralwasser zu empfehlen.

Was muss ich bei Ferienwohnungen auf Korsika beachten?

Auf Korsika ist es üblich, dass bei Ferienwohnungen vor Ort Nebenkosten für Endreinigung, Kurtaxe, Bettwäsche-Miete etc. anfallen. Bitte gehen Sie nicht davon aus, dass einfache Dinge wie z.B. Salz, Pfeffer, Toilettenartikel oder Reinigungsutensilien in der Unterkunft vorhanden sind.

Welche Sprache spricht man auf Korsika?

Die offizielle Amtssprache in Korsika ist Französisch. In den Dörfern des Landesinneren hört man noch häufig das wie eine Mischung aus Französisch und Italienisch klingende Korsisch. Viele Verkehrsschilder sind zweisprachig. Die Franzosen bzw. die Korsen sind dafür bekannt, dass sie kaum Fremdsprachen beherrschen. Stellen Sie sich also darauf ein, dass nicht überall Englisch und nur in den wenigsten Fällen Deutsch gesprochen wird.

Wann sind offizielle Feiertage auf Korsika?

In Frankreich und auf Korsika gelten folgende Feiertage: 1. Mai (Tag der Arbeit), 8. Mai (Waffenstillstand 2. Weltkrieg), 17. Mai (Christi Himmelfahrt), 28. Mai (Pfingstmontag), 14. Juli (Nationalfeiertag), 15. August (Maria Himmelfahrt und Napoleons Geburtstag).

Wie sind die Einreisebestimmungen nach Korsika?

Für die Einreise in Frankreich benötigen Erwachsene und Kinder einen gültigen Personalausweis, Identitätskarte oder Reisepass sofern sie aus dem Schengen-Gebiet einreisen. (Vorbehaltlich Änderungen; Stand Jan. 2012)

Welche Währung wird auf Korsika verwendet?

Korsika gehört zu Frankreich und der EURO ist das offizielle Zahlungsmittel. Es empfiehlt sich, immer auch Bargeld dabei zu haben, da an abgelegenen Orten oder am Strand nicht immer mit EC-/ Bankomat-/ oder Kreditkarte bezahlt werden kann.

Gibt es gefährliche Tiere auf Korsika?

Wie auch bei uns daheim, gibt es auf Korsika Schlangen, Spinnen und Zecken. Die fünf Natternarten sind nicht für uns gefährlich, aber wir sollten ihnen dennoch aus dem Weg gehen. Zu den Spinnenarten zählen auch die Tarantel und die Mediterrane Schwarze Witwe. Ein Biss der letzteren sollte umgehend im Krankenhaus behandelt werden. Die auf Korsika vorkommenden Zecken hingegen, sind nicht giftig und können nach bekanntem Vorgehen entfernt werden. Größere, für den Menschen gefährliche Tiere gibt es nicht. Auch sind keinerlei Fälle von Tollwut auf der Insel bekannt. Vorsicht jedoch bei Wildschweinen, die mit Ferkeln unterwegs sind.

Was gehört in die Reiseapotheke?

Generell nehme ich alles mit, was ich auch zu Hause hin- und wieder benötige. Ein Standard-Verbandsset mit Desinfektionsmittel und Pflastern, Sonnencreme und Creme gegen Sonnenbrand sollten in jedem Fall dabei sein. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte auch Reisetabletten für kurvige Autofahrten oder Bootsausflüge im Gepäck haben. Eventuell herkömmliche Mittel gegen Durchfall und Erkältungskrankheiten. Reisende, die viel wandern oder auf dem GR 20 unterwegs sind, sollten das Blasenpflaster nicht vergessen. Bitte an die Medikamente denken, die regelmäßig eingenommen werden müssen.

Notrufnummern auf Korsika:

  • Generelle Notfälle (i.d.R. englischsprachig): 112
  • Notruf Krankenwagen (SAMU): 15
  • Notruf Feuerwehr (Pompiers): 18
  • Notruf Polizei: 17
  • Seenotrettung: 161

 

2 KOMMENTARE

    • Das Leitungswasser in Korsika ist Trinkwasser. Allerdings wird es zur Sicherheit noch mit Chlor versetzt. Dieser Geschmack ist für Personen die sonst nur chlorfreies Wasser kennen sicher etwas ungewohnt – wenn auch ungiftig. Zum Durst stillen ist somit vermutlich ein stilles Mineralwasser zu empfehlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here