Korsika im Winter

Im Winter ist es auf Korsika sehr ruhig, die Insel gehört in dieser Zeit wieder ganz den Einheimischen. Die meisten Hotels und Restaurants sind während dem Winter geschlossen. Touristen trifft man kaum mehr an, gerade deswegen ist es im Winter für Korsika-Liebhaber reizvoll, die Insel in dieser Jahreszeit zu besuchen. Anders als im Sommer kommt man zudem mit den Einwohnern schneller in Kontakt und genießt die korsische Gastfreundschaft.

Schneehahn auf Korsika

Weihnachtlich geschmücktes Korsika

In der vorweihnachtlichen Zeit sind die korsischen Städte und Dörfer passend verziert und geschmückt und abends tauchen verschiedenste Weihnachtsbeleuchtungen die Gassen in eine weihnachtliche Stimmung. Der Eislaufplatz in Bastia erfreut sich auch bei den Korsen großer Beliebtheit.

verschneites Korsika

Wintersportmöglichkeiten auf Korsika

Die korsischen Berge sind im Winter meist tief verschneit, hin und wieder schneit es auch in den Küstenregionen ergiebiger, sodass sich sogar ein kleiner Schneemann am Strand bauen lässt. Auf Korsika können Skifans mit etwas Glück sogar in einem der drei Skigebiete (Bastelica, Haut Asco und Ghisoni) Skifahren. Die Lifte sind selbstverständlich in Betrieb, allerdings merkt man ganz deutliche Unterschiede zu Skigebieten in Österreich oder Schweiz. Es gibt auf Korsika sogar Langlaufloipen (Evisa, Zicavo, Quenza und Val d’Ese). Eisig kalt wird es auch im Winter auf Korsika nie, generell bewegt sich im Winter das Thermometer im Null-Grad-Bereich.

verschneite Gärten

Für einen Winter-Aufenthalt auf Korsika eignet sich z.B. das Chalet im Feriendorf Zum Störrischen Esel in Calvi. Das Städtchen Calvi ist auch im Winter schön an zu sehen.

schneebedeckte Palme

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here