GPS und Geocaching auf Korsika

Seit der Saison 2012 gibt es eine GPS-Datenbank für Gäste im Feriendorf Zum Störrischen Esel bei Touren auf Korsika. Zudem wurden auch moderne GPS-Geräte angeschafft, die neben den Referenten auch den Gästen zur Verfügung gestellt werden. Sowieso gehört inzwischen für viele der Gäste das eigene GPS zur Standard-Reiseausrüstung und auch das interessante Hobby „Geocaching“ ist längst nicht mehr unbekannt, ist es doch auf der ganzen Welt vertreten.

Geocaching Korsika

Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine Art moderne Schatzsuche, bei der GPS-taugliche Geräte verwendet werden. Jemand, ein so genannter Owner, versteckt irgendwo in der Natur einen kleineren Behälter mit einem Notizbuch, dem Logbuch. Das Versteck wird in Form von Koordinaten und eventuell weiteren Infos im Internet veröffentlicht. Die Teilnehmer speichern diese Koordinaten in ihrem GPS-Gerät und machen sich auf die Suche nach den Schätzen.

Geocaching Korsika

Für diesen Outdoor-Spaß gibt es unterschiedliche Schwierigkeiten von Caches. Etwa ganz leichte, die man fast mit dem Auto erreichen kann, oder solche durch wegloses Gelände, oder sogar nur mit spezieller Ausrüstung erreichbare. Es gibt auch Caches, die nur nach Lösung eines Rätsels gefunden werden können, bis hin zu Multi-Caches, die aus mehreren Caches bestehen, und jeweils einen Hinweis für den nächsten Cache beinhalten. Auch die Größe des Cache ist unterschiedlich, vom schwierigen Micro-Cache bis zu größeren Dosen, die dann oft auch Tauschgegenstände beinhalten. Hat man den Schatz, wird eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose gegen etwas Gleichwertiges eingetauscht, der Besuch im Logbuch eingetragen, und die Dose wieder an der gleichen Stelle versteckt. Auch im Internet wird dann der Fund geloggt, eventuell mit Fotos und Erlebnisberichten zum Austausch mit anderen Geocachern.

Cache Bonifato

Normalerweise sind Caches an besonderen Orten versteckt, etwa an Sehenswürdigkeiten. So gibt es in Korsika unzählige, und auch in der näheren Umgebung von Calvi zahlreiche Schätze zu finden. Auch entlang der Feriendorf-Touren gibt es viele Caches, die schon oftmals von den Gruppen gefunden wurden. Zum Beispiel bei der Madonna della Serra, beim verlassenen Dorf Occi und und und… Das Feriendorf hat auch einen Beitrag an die Cacher geleistet, indem 2 Caches gelistet wurden: Beim Kamel am Capu di a Veta GC3N7YG und beim großen Felsloch am Capu Tafunatu GC3RVWN sind diese auf geocaching.com zu finden.

Geocaching Korsika

Als GPS-Übung hat das Feriendorf Zum Störrischen Esel auch innerhalb der Anlage einen „Eselcache“ installiert. Der Multicache ist nicht offiziell bei Geocaching gelistet, beginnt direkt im Feriendorf in Calvi und führt nach Lösung von Rätseln und Fragen in den Pinienwald, und über den Strand zum Finalcache in der Zitadelle.

Eselcaching Calvi

Tipp: Geocaching mit GPS Geräten auf Korsika ist ideal für die Motivation von Kindern und Jugendlichen zum Wandern, aber auch Erwachsene haben mit der Kombination aus Technik und Natur ihren Spaß.

1 KOMMENTAR

  1. Info für GR20-Wanderer: mein Freund Ben ist gerade die Südroute gegangen und hat festgestellt, dass das refuge Asinao abgebrannt ist. Bitte bei Reiseplanung beachten. Fahre morgen für die Nordroute nach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here